Class Designer

Konsistente Daten über alle Systeme hinweg sind die Basis für erfolgreiches Variantenmanagement. Eindeutige, systemunabhängige Klassifizierungen für alle Ihre Produkte bilden das Fundament für komplexe Regelwerke, die funktionieren.

Mit dem Class Designer des Configuration Studio's erstellen Sie eindeutige Produktklassifizierungen und bringen Sie Ordnung in Ihre bestehende Klassifizierung in den unterschiedlichen Systemen. Schnittstellen zu Excel, SAP, Aras Innovator oder SQL Datenbanken erleichtern Ihnen, die Kontrolle über Ihre Daten zu bewahren.

Aufgabe

Mit dem Class Designer definieren Sie an einer zentralen Stelle Merkmale, Klassen und Klassenstrukturen. Die im Class Designer verarbeiteten Daten können dabei aus beliebigen, unterschiedlichen Datenquellen stammen. Ziel des Class Designers ist eine konsistente Datenbasis für Ihr individuelles Regelmodell zu schaffen.

Moderne Benutzeroberfläche

Moderne UI Technologien bieten Ihnen eine intuitive Benutzeroberfläche und positive Nutzererlebnisse. Sie behalten den Überblick und die Kontrolle und wissen jederzeit was Sie tun.

Features des Class Designer

Der Class Designer ist ein Modul mit umfangreichen Zusatzfeatures, die Ihnen den Umgang mit Ihren Daten erleichtern.

Merkmalsdefinition

  • Definition von Merkmalen, die eindeutig in Klassen verwendet werden können.
  • Mehrsprachige Pflege der Merkmalsnamen
  • Unterstützung unterschiedlicher Datentypen wie Texte, numerische Werte, etc.
  • Unterstützung von Wertehilfen für Texte sowie für numerische Werte, wobei die Textwertehilfen mehrsprachig gepflegt werden können
  • Pflege von Einheiten direkt am Merkmal
  • Einschränkung des Wertebereichs durch min/max Werte, Anzahl der Nachkommastellen und Anzahl der Stellen
  • Verwendungsnachweis von Merkmalen in Klassen
  • Wizard zur Unterstützung von Datentyp Änderungen und deren Werten (in allen Verwendungen des Merkmals und der Werte in den Wertetabellen)

Klassendefinition

  • Definition von Klassenarten
  • Klassennamen sprachabhängig definierbar
  • Einfaches Zuordnen von Merkmalen zu Klassen über Drag&Drop
  • Definition einer Klassenstruktur
  • Verschieben der Reihenfolge von Klassen und Merkmalen innerhalb von Klassen per Drag&Drop
  • Definition von Schlüsselspalten innerhalb von Klassen
  • Definition von „Muss-Merkmalen" innerhalb von Klassen

Datentabellen

  • Einfache Pflege der Merkmalswerte innerhalb der Klassen
  • Verifizierung der Werte gegen die Merkmalsdefinition direkt bei der Eingabe
  • Frei definierbare Wertehilfen
  • Import von Daten aus unterschiedlichen Datenquellen
  • Export von Daten in unterschiedliche Zielsysteme
  • Vergleich und Merge von Datentabellen

Export & Import

  • Import von Klassendefinitionen inklusive Datenwerten aus Excel
  • Automatisches Erstellen der Merkmale und Klassendefinition beim Import aus Excel
  • Import von Klassendefinitionen inklusive Bewertung aus SAP
  • Import von Klassendefinitionen aus SQL Datenbanken
  • Kontrolliertes Mergen der Klassendefinition und Daten während des Importvorgangs aus allen Quellen
  • Export von Daten nach Excel
  • Export der Klassifizierungsdaten inklusive Datentabellen nach SAP unter Anwendung von frei definierbaren Exportregeln
  • Export der Klassifizierungsdaten inklusive Datentabellen in eine SQL Datenbank unter Anwendung von frei definierbaren Exportregeln 
  • Export der Klassifizierungsdaten nach Aras Innovator unter Anwendung von frei definierbaren Exportregeln
  • Datenaustausch zwischen verschiedenen Systemen
    Durch die Möglichkeit einer Mehrfachanbindung an unterschiedliche Systemen können Daten von einer Datenquelle (z.B. SQL DB) importiert und unter Anwendung von Exportregeln transformiert in eine andere Datenquelle (z.B. SAP) exportiert werden
  • Export Vorschau
    Bevor die Daten tatsächlich exportiert werden, kann das Ergebnis des Exports in einer Vorschau angesehen werden

Datenvergleiche und -zusammenführung

  • Vergleich von Klassendefinitionen.
    Der Vergleich stellt die Unterschiede gegenüber und hebt diese grafisch hervor.
  • Automatische Berechnung der Synchronisationsaktionen je Datensatz, abhängig von der eingestellten Synchronisationsrichtung
  • Individuelles Ändern der Synchronisierungsaktion für jeden Datensatz möglich
  • Export-Wizard für kontrollierte Exporte
  • Intelligenter Vergleich und Merge der Daten ins Zielsystem
  • Vergleiche und Merges auch während der Datenmodellierung aufrufbar – es können jederzeit Daten aus unterschiedlichen Quellen hinzugeladen werden
  • Möglichkeit das Mergeergebnis in ein neues Klassenmodell zu schreiben oder die verglichenen Daten durch den Merge direkt zu aktualisieren

Der Class Designer im Einsatz - Screenshots

Modellierung der Produktklassifizierung mit den verschiedenen Werkzeugen des Class Designer
Modellierung der Produktklassifizierung mit den verschiedenen Werkzeugen des Class Designer

Synchronisation von Klassen, Merkmalen, Klassenstrukturen zwischen verschiedenen Datenquellen mit dem Vergleichs-Werkzeug, welches auch beim Datenexport mit dem Export-Assistenten verwendet wird

Vergleich und Steuerung der Synchronisation
Vergleich und Steuerung der Synchronisation

Synchronisation der Klassifizierung der Geschäftsobjekte (Instanz-Daten) zwischen verschiedenen Datenquellen